Chronik - Bochumer Selbstbehauptung e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik

Über uns
 

Die Bochumer Selbstbehauptung für Mädchen wurde im Jahre 1995 von Karl Heinz Dries ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Rüdiger Besser und in Zusammenarbeit mit dem Verein "Ilyodo Bochum e.V.", wurde erstmalig in Deutschland ein derartiges Projekt als Schul-AG an zwei Bochumer Schulen installiert. Vorangegangen war eine große Taekwondo-Vorführung in der Graf-Engelbert-Schule, bei der ca. 500 Schüler anwesend waren und die interessante Darbietung der Akteure bestaunten.

Das Training begann nach den Sommerferien an der Graf-Engelbert- und Schiller-Schule. Der Zulauf war sehr groß - es erschienen beim ersten Training ca. 200 Mädchen, die nun mindestens genau so gut werden wollten wie die Taekwondoka, die sie bei der Vorführung gesehen hatten.

Trainiert wurde nach einem Fachlehrplan, der durch den Regierungspräsidenten in Arnsberg genehmigt war und bei den Lehrern großen Zuspruch fand.

Das Training stand nicht nur Schülerinnen der beiden genannten Schulen offen. Bereits im Laufe eines Jahres kamen sehr viele
Mädchen aus anderen Bochumer Schulen hinzu. Dies war dann auch der Grund dafür, dass wir weitere Schulen offiziell mit in das Training aufnahmen und zur Verbesserung unseres Angebotes zusätzliche Trainingseinheiten in den jeweiligen Sporthallen ins Leben riefen.

Bereits im Frühjahr 1996 konnten wir unsere erste Gürtelprüfung
abhalten, bei der sich neben den Eltern und dem Lehrerkollegium der Schulen auch die damalige Referentin der Bezirksregierung Arnsberg, Frau Crummenerl, von den hervorragenden Leistungen der Schülerinnen überzeugen konnte.

Im Dezember desselben Jahres, fuhren wir dann in unser erstes zweitägiges Trainingslager, das in der schönen Eifel stattfand. Es wurde an diesem Wochenende 3 x täglich Taekwondo trainiert und zwischen den Trainingseinheiten fanden Workshops statt, wie z.B. Theater, Yoga und Akrobatik, so dass die Mädchen am Abend (es war erst 22 Uhr) fragten, ob sie denn nun endlich ins Bett gehen dürften. Darum hat uns jeder Lehrer beneidet :-).

Als Abschluss dieses ersten Trainingslagers wurde dann am Sonntag unsere zweite Gürtelprüfung abgehalten. Auch diesmal war sie wieder ein voller Erfolg- alle Prüflinge hatten, wie schon bei der ersten Prüfung im Frühjahr, bestanden.



Weiter

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü